Konsumgüter

Six

Entwickelt von James Irvine.

Six

Das letzte Objekt, welches James Irvine für Amorim entworfen hat. Er beschreibt es mit seinen eigenen Worten als „eine kleine Geschichte‟: „Es erinnert an ein wunderbares Abendessen am Meer, mit so erstaunlichen Gesprächen über Wein und einige unglaubliche Jahrgangs-Portweine. So begann ich zu denken, dass diese wunderbaren Flaschen mit größter Sorgfalt umhüllt und getragen werden müssen. So erfand ich SIX.“

SIX kombiniert die Geschmeidigkeit des Korkes mit der Einfachheit eines Aluminiumgriffs in einer robusten, aber eleganten Lösung zum Tragen und Ausstellen von Wein oder Spirituosen.
Indem sie die jahrhundertealte Beziehung zwischen Wein und Kork hervorruft, bietet SIX Ihnen an, bei der Erscheinung zum Abendessen behilflich zu sein. Wenn es auch nicht mehr originell ist, Wein mitzubringen, zeigen Sie ihn in SIX... unerwartet und unwiderstehlich!

  • Aus agglomeriertem Kork, in der idealen Größe, um sechs Flaschen perfekt unterzubringen, wird SIX eine witzige Hilfe für jeden Weinsammler sein: indem Stöße gedämpft, die Weinflaschen während der Bewegung geschützt oder einfach die kostbare Nektare gezeigt werden...

    Wie James sagen würde: Prost! Alla Salute! Saúde!...

    quadrado_SIX.png

Designer

James Irvine

Geboren in London, promovierte James Irvine im Jahr 1984 am Royal College of Art, London. Im selben Jahr zog er nach Mailand. Von 1984 bis 1992 war er Designberater des Olivetti Designstudios in Mailand unter der Leitung von Michele De Lucchi und Ettore Sottsass. 1987 arbeitete er ein Jahr lang im Toshiba Design Centre in Tokio. Er kehrte 1988 nach Mailand zurück und eröffnete sein privates Designstudio. Seine ersten Kunden waren Cappellini und SCP. Von 1993 bis 1997 war er, parallel zu seinem privaten Studio Partner von Sottsass Associati, verantwortlich für die Industrial Design Group des Studios. Im Jahr 2004 war er Ehrengast auf der Messe Interieur in Kortrijk und wurde von der Royal Society of Arts in London zum Royal Designer for Industry gewählt. Im Jahr 2007 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Kingston University.
Sein Designstudio in Mailand hat mit verschiedenen international bekannten Unternehmen zusammengearbeitet, darunter Alias, Arper, Artemide, B&B Italia, Canon, Magis, MDF Italia, Mercedes Benz, Muji, Olivari, Olivetti, Offecct, Phaidon, Thonet, WMF und Zumtobel.


Nach James Irvines frühzeitigem Tod in 2013 fand das Studio Irvine seine natürliche Fortsetzung in den Personen Marialaura Rossiello Irvine (Partner bei James Irvine Srl) und Maddalena Casadei (neun Jahre lang Irvines rechter Arm), welche weiterhin mit historischen Kunden wie Amorim, Discipline, Marsotto Edizioni, Muji, und neuen Firmen arbeiteten.

Six |Materia

Möchten Sie mehr erfahren?

Teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.