Konsumgüter

Bote

Entworfen von Big-Game.

Badespaß und andere Wasserabenteuer sind mit „Bote‟ garantiert.

Besteht aus einem Korkrumpf und einem Kunststoffanbauteil (ein Segel, eine Reihe von Motorschornsteinen oder eine Kabine). „Bote‟ ist Ihr Ticket für eine fantasievolle Seefahrt.

  • Bote

    Dieser unbezwingbare Genosse wird wilden Gewässern, heftigen Regenfällen und Piratenüberfällen trotzen: Der Auftrieb des Korks sorgt dafür, dass „Bote‟ immer wieder für ein neues Badewannenspiel auftauchen wird - egal wie gefährlich die Reise auch sein mag. 

    quadrado_BOTE.png

BIG-GAME

BIG-GAME ist ein 2004 von Grégoire Jeanmonod (CH), Elric Petit (BE) und Augustin Scott de Martinville (FR) gegründetes Designstudio. BIG-GAME, mit Sitz in Lausanne, entwickelt Möbel, Leuchten und Objekte für Unternehmen wie Karimoku, Moustache oder Galerie Kreo. Das Trio, das die Begriffe „beschreibende Geometrie‟ und „Ökonomie der Mittel‟ in Bezug auf seine Arbeit gern verwendet, wurde 2006 und 2010 mit dem Schweizer Eidgenössischen Designpreis ausgezeichnet.

Seine Arbeiten wurde vom Museum für Gestaltung (CH), dem Musée du Grand-Hornu (BE) oder dem Centre Georges Pompidou (FR), um nur einige zu nennen, erworben. Ihre erste Einzelausstellung im Jahr 2008 im Musée du Grand-Hornu in Belgien wurde von einer Monographie der Stichting Kunstboek begleitet. Zusätzlich zu ihrer Studioarbeit unterrichten die Mitglieder von BIG-GAME auch Design an der ECAL (Ecole Cantonale d'art de Lausanne).

Bote | Materia

Möchten Sie mehr erfahren?

Teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.