Schließen

Wählen Sie Ihre Sprache oder Region

Close

This website content is also available in COUNTRY TO CHANGE.

Mega-Kork-Installation bei der Einweihung des Naturhistorischen Museums in Tel Aviv

News

„Blocks‟ ist eine Installation von Rona Meyuchas-Koblenz, einer israelischen Designerin aus London, der Gründerin und Leiterin des Kukka Studios.

Die Einladung von Rona Meyuchas-Koblenz bezieht sich auf den Kontakt mit Kork, während man diesen gemeinschaftlichen Freizeitraum genießt. Mit ihrer Installation „Blocks‟, die vom 28. März bis 1. April im Naturhistorischen Museum in Tel Aviv im Rahmen der Messe „Fresh Paint Contemporary Art & Design‟ ausgestellt wird. Die Arbeit wurde als Antwort auf eine vom Museum gestellte Herausforderung für die Gestaltung eines Freizeitbereichs im Freien, in einem Bereich mit herrlichem Blick auf seine Botanische Gärten, geschaffen. Rona Meyuchas-Koblenz, Gründerin und Leiterin des Kukka Studios - die im Sommer 2016 einen Kork-Workshop in der Domaine de Boisbuchet organisierte - zögerte nicht, eine Korkinstallation zu entwickeln: „Ich war sehr angetan von der Möglichkeit wieder mit Kork zu arbeiten, es ist für mich ein so inspirierendes Arbeitsmaterial. Es war auch klar, dass wir ein nachhaltiges Material wählen mussten, das dem Wesen des Naturkundemuseums selbst und seine Botanische Gärten widerspiegelt.‟

Der Freizeitbereich aus Kork grenzt die Außenzone der Messe „Fresh Paint Contemporary Art & Design‟ in Israel ab.

Cork blocks _Tel Aviv_Amorim Cork Composites.jpg

Der Freizeitbereich aus Kork grenzt die Außenzone der Messe „Fresh Paint Contemporary Art & Design‟ in Israel ab.

 

„Blocks‟ ist eine 50 m2 große Installation, die vollständig aus Korkblöcken gebaut wurde. Insgesamt 108 Korkblöcke (940 x 640 x 20 cm) aus drei verschiedenen Verbundwerkstoffen wurden verwendet, wodurch eine informelle Sitzgruppe entstand, die sich an der Topographie der umgebenden Natur orientiert. Rona Meyuchas-Koblenz erklärt: „Ich habe mehrere Arbeiten auf der Grundlage von Bildern entwickelt. Wenn wir topographische Karten betrachten, liegt der Schwerpunkt auf der Verwendung verschiedener Farben, die unterschiedliche Höhen und Schatten anzeigen. Deshalb entschied ich mich, nur drei verschiedene Verbundwerkstoffe zu verwenden, um einen in Bezug auf Farbe und Textur einen topographischen visuellen Effekt zu erzeugen.‟

“Die von Corticeira Amorim gelieferten Blöcke sind so schwer, dass keine zusätzliche Verbindung zwischen ihnen erforderlich ist. Darüber hinaus ist Kork ein wasserdichtes Material, absorbiert Schwingungen und verfügt über schalldämmende Eigenschaften. Er ist widerstandsfähig und langlebig.”

Rona Meyuchas-Koblenz, Designerin

Die Messe „Fresh Paint Contemporary Art‟ ist die größte Kunstmesse Israels. Sie zieht jährlich mehr als 30 000 Besucher aus Fachkreisen bestehend aus Kuratoren, Sammlern, Medien, Kunst- und Designinteressierten an und ist für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Durch die Installation kommen alle Besucher mit portugiesischem Kork in Berührung. Aufgrund seiner Bedeutung wird diese Veranstaltung von einigen der wichtigsten Kunstinstitutionen und Museen Israels unterstützt und beteiligt.

“Es ist ein Privileg, wieder mit Rona Meyuchas-Koblenz zusammenzuarbeiten und so die Möglichkeit zu haben, Kork der kreativen Gemeinschaft vor Ort zu präsentieren, die besonderen Wert auf nachhaltige und vielseitige Materialien legt.”

Carlos Jesus, Direktor für Marketing und Kommunikation bei Corticeira Amorim

Die Installation „Blocks‟, die in der Ausgabe 2017 gezeigt wurde, wurde durch die Unterstützung von Corticeira Amorim und dem British Council in Israel ermöglicht.

Teilen

Comments

Möchten Sie gerne mehr zu diesem Thema erfahren?

Teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.