Schließen

Wählen Sie Ihre Sprache oder Region

Close

This website content is also available in COUNTRY TO CHANGE.

Kork auf Mission zum Mars

Das Projekt cTPS - Crushable TPS - eine innovative Erd-Wiedereintrittskapsel ist Teil des Mars-Erforschungsprogrammes der Europäischen Weltraumorganisation. News

Durch die Kombination von innovativer Technik und Kork hat das Konsortium, das aus Amorim Cork Composites, Critical Materials, PIEP und ISQ besteht, eine neue Erd-Wiedereintrittskapsel (ERC) für die Europäische Weltraumorganisation (ESA) entwickelt, die Erdproben von Mars zur Erde transportieren wird.

Die Herausforderung involvierte Design und Erstellung eines Konzeptes einer Erd-Wiedereintrittskapsel mit optimalen thermo-mechanischen Eigenschaften, das passiven Wiedereintritt in die Erdatmosphäre gewährleistet. Diese Lösung beinhaltet keinen Fallschirm oder ein anderes dämpfungstechnisches System für den Moment des Kontaktes mit der Erdoberfläche, während es die strukturelle Integrität des Behälters, der die Erdproben vom Planeten Mars enthält, gewährleistet. 

Dies ist eine innovative Lösung, mit einem hervorragenden Niveau der Integration unterschiedlicher Materialien beim Bau der Kapsel, in Verbindung mit einer bestimmten geometrischen Konfiguration, wodurch die volle Einhaltung der von der ESA definierten Spezifikationen für das Mars-Erforschungs-Programm eingehalten werden. 

Es wird erwartet dass die Proben, die von der Erd-Wiedereintrittskapsel transportiert werden, 2026 die Erde erreichen.

  • Vorteile

    Der Erfolg des Projekts beruht auf den multidisziplinären Fähigkeiten der verschiedenen beteiligten Partner. Eine Schlüsselrolle spielte die neue Art von Materialien, die speziell für das Projekt vorgeschlagen wurden. Die Lösung liefert ein multifunktionales System, das den sehr hohen thermischen Nutzlasten und dynamischen Belastungen beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre widersteht, gleichzeitig aber alle vordefinierten Anforderungen erfüllt und die Abbremsungsgrenze des Behälters zum Zeitpunkt seines Aufpralls auf die Erdoberfläche nicht überschritten hat.

     

    Ein zusätzlicher Vorteil dieser neuen Lösung ist auch die zusätzliche Gewichtsreduzierung von 25 % der Masse der Kapsel im Vergleich zu den anfänglichen Anforderungen der ESA, und die Beseitigung von dämpfungstechnischen Systemen und Reduzierung der Produktionskosten.

    amorim-image-capsule.png
“Der endgültige Überblick über das Projekt ist äußerst positiv. Neben der Bereitstellung einer Lösung für die Erd-Wiedereintrittskapsel der ESA, erfüllt sie alle ursprünglich für das Projekt definierten Anforderungen. „Historisch gesehen ist dies ein Gebiet, auf dem Portugal eine sehr begrenzte Intervention hat, und wir sind überzeugt, dass diese Arbeit die globale Wahrnehmung der Fähigkeiten der portugiesischen Ingenieurskunst in der Luft- und Raumfahrtindustrie erhöhen wird“, und er fügte hinzu“ „es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass dieses Projekt ein enormes Maß an technischer Komplexität beinhaltet.”

Paulo Antunes, Critical Materials

Vorausschauend

Nach Abschluss dieser Phase will das Konsortium in naher Zukunft die Entwicklung von Lösungen für die Europäische Weltraumorganisation in neuen Projekten fortsetzen. Das Ziel ist es, den Technology Readiness Level (TRL) der Erd-Wiedereintrittskapsel vom aktuellen TRL 4/5 auf TRL 6/7 zu erhöhen.

Kork auf Mission zum Mars

Möchten Sie gerne mehr zu diesem Thema erfahren?

Teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.