Schließen

Wählen Sie Ihre Sprache oder Region

Close

This website content is also available in COUNTRY TO CHANGE.

Interview mit Lars Beller

„Kork ist ein erstaunliches und einzigartiges Material, und seine einzigartigen Eigenschaften sind fast zu gut um wahr zu sein.‟ News

Lars Beller spricht darüber, wie die Gelegenheit und Inspiration entstanden, die zur Kreation der Korkplatten „Porto‟ und „Lisboa‟ für die Beller-Kollektion führten. Diese Artikel - die bereits zwei Auszeichnungen in den USA erhalten haben - waren im Showroom von Knoll, einem der renommiertesten nordamerikanischen Möbelhersteller von modernen Möbeln für Heim und Büro auf der NeoCon 2016 zu sehen. Der Designer hebt ebenfalls die einzigartigen Eigenschaften von Kork hervor, welche ihn zu einem außergewöhnlichen Rohstoff für verschiedene Anwendungen machen.

Inspiriert von Techniken die beim traditionellen Formen von Schuhsohlen verwendet werden, sind Lisboa und Porto akustisch absorbierende Verbundkork-Wandfliesen aus 16 Zoll großen Quadratmodulen, die einfach mit einem speziellen, druckfesten Schienensystem installiert werden können. Ihr Design bezieht sich auf die Keramikfliesen des brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer, wo fünf Standarddesigns kombiniert und gedreht werden können, um endlose, einzigartige Muster zu schaffen.

Wie und wann sind Sie auf die Idee gekommen, diesen Rohstoff (Kork) für die Beller Collection zu verwenden?

Alles begann im Januar 2015, als mich Benjamin Pardo, Exekutiver Vize-Präsident bei Knoll, kontaktierte. Sowohl er, als auch Roger Wall, Präsident von Spinneybeck, waren daran interessiert, Kork-Produkte in die Knoll- und Spinneybeck-Kollektion aufzunehmen.

Während ihrer Voruntersuchung waren sie auf einige meiner früheren Arbeiten in Kork gestoßen, und ich nehme an, dass sie das Gefühl hatten, ich könnte der richtige Mann für diesen Job sein. Wir trafen uns und diskutierten verschiedene Möglichkeiten, vereinbarten dennoch die Dinge bis zu unserem zweiten Treffen im Knoll-Showroom während der NeoCon 2015 offen zu halten. Ich wurde mit der gesamten Knoll- und Spinneybeck-Kollektion bekannt gemacht, was wirklich inspirierend war.

Spinneybeck ist gleichbedeutend mit hochwertigem Leder, aber sie gewinnen auch zunehmend an Bedeutung in der Welt der maßgeschneiderten Akustikprodukte und Wandverkleidungen. Die Arbeit mit Schall und Schallabsorption schien die perfekte Herausforderung zu sein, und ich wusste aus frühere Erfahrung, dass Kork hervorragend passen könnte. 

Die Idee Formkork als Ausgangspunkt für eine Reihe von Akustikplatten zu verwenden, kam mir nach dem Besuch von Amorim Cork Composites später in diesem Jahr. Es war erstaunlich, das Ausmaß des Amorim-Geschäftes zu sehen und den gesamten Prozess von der Ernte des Korks bis zur Verpackung der fertigen Verbraucherprodukte zu verfolgen. Besonders neugierig war ich auf den Formgebungsprozess, der schließlich zur Idee einer Reihe von Wandfliesen führte.

Kork ist ein natürliches, 100 % recycelfähiges und umweltfreundliches Produkt. Waren diese Eigenschaften wichtig für Ihre Entscheidung? Ist Nachhaltigkeit eine Qualität, die Sie bei der Auswahl eines Rohstoffs schätzen?

Kork ist ein erstaunliches und einzigartiges Material, und seine einzigartigen Eigenschaften sind fast zu gut um wahr zu sein. Interessanterweise ist nicht nur das Material selbst umweltfreundlich, sondern der gesamte Prozess, von der Gewinnung über die Verarbeitung bis hin zur Herstellung ist so gestaltet, dass die Natur so wenig wie möglich belastet wird. Selbst die kleinsten Rest von Korkstaub enden als Brennstoff, der Teile der Anlagen antreibt. 

Ich versuche sowohl einen innovativen als auch nachhaltigen Aspekt in alle meine Projekte einzubeziehen. Und das ist vielleicht auch der Grund, warum ich mich in der Vergangenheit mehrmals für Kork entschieden habe. Das Erstaunliche an Kork ist, dass er in den meisten seiner Formen voll kompatibel mit der Massenproduktion ist, und ich bin überzeugt, dass wir in Zukunft viele neue und innovative Einsatzmöglichkeiten für dieses Material sehen werden.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es unsere Verantwortung als Designer ist, Produkte zu entwickeln, die bestehende Probleme lösen, ohne neue zu schaffen. Nur so kann ein neues Produkt nachhaltig in den Markt eingeführt werden. Wir müssen über den gesamten Lebenszyklus eines Produkts nachdenken, von Anfang bis Ende. Das sollte die Regel und nicht die Ausnahme sein.

“Ich bin überzeugt, dass wir in Zukunft viele neue und innovative Anwendungen für dieses Material sehen werden”

Lars Beller

Wenn Sie zwei wesentliche Vorteile von Kork hervorheben müssten, welche würden Sie wählen?

Eines der Dinge, die mich am Kork wirklich faszinieren, ist, dass er sich in vielerlei Hinsicht wie ein sehr dichter Speicherschaum verhält. Er federt nach mechanischem Druck immer wieder in seine ursprüngliche Form zurück. Dieses einzigartige Merkmal ist das Ergebnis seiner ikonischen, hexagonalen Zellstruktur, welche dem Material auch die Fähigkeit verleiht Energie zu speichern. Es ist wirklich bemerkenswert, dass ein Weinkorken eine Weinflasche über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren dicht verschließen kann.

Ich habe versucht, dieses besondere Merkmal in mehreren Projekten zu nutzen, aber es ist vielleicht noch offensichtlicher in der zum Patent angemeldeten Snap-on-Lösung, die ich für die Beller Collection entwickelt habe. Die Fliesen werden mit der gleichen Kraft, die zum Einrasten benötigt wurde, auf einer extrudierten Aluminiumschiene befestigt. Diese Kraft bleibt mehr oder weniger konstant, bis die Fliese entfernt wird. Kleine Erfindungen wie diese geben mir viel Freude und Inspiration.

Es ist mir fast unmöglich, mein nächstes Lieblingsfeature zu wählen, da sie alle gleich großartig sind. Kork ist leicht, flüssigkeits- und gasundurchlässig, schalldämmend, ein ausgezeichneter Dämmstoff, feuerhemmend und die Liste geht weiter...

Erzählen Sie uns ein wenig über die Inspiration und Geschichte hinter der Wahl der Namen für die Fliesen (Porto und Lissabon)?

Die „Porto‟-Fliesen sind eigentlich von Industrieflächen und Architektur in der Stadt Porto inspiriert, von Fabrikdecken und Wellblechdächern bis hin zu Falttüren und rostige Fensterläden.

Die Muster und Oberflächen wirken vertraut und schaffen die perfekte neutrale Kulisse für kleine und große Räume. Es ist mir wichtig, dass meine Entwürfe harmonisch mit Architektur, Objekten und Natur koexistieren können, und ich bin fest davon überzeugt, dass die Zeit, in der alle und alles nach Aufmerksamkeit schreit, zu Ende geht. 

Die „Lisboa‟-Serie inspiriert sich am einzigartigen Stadtplan des Baixa-Gebietes, im Stadtzentrum von Lissabon. Der charakteristische, quadratische Grundriss wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts entwickelt, als die Stadt wieder zu ihrer Größe fand. Inspiration fand ich auch in Werken des großen Oscar Niemeyer.

Ich muss zugeben, dass ich mich in Portugal mit seiner atemberaubenden Natur, seinem exquisiten Essen und den großzügigen Menschen verliebt habe. Die Benennung der Sammlungen nach den beiden größten Städten dieses großartigen Landes war vielleicht die einfachste Entscheidung, die ich bisher in meiner Karriere getroffen habe.

Was halten Sie von der Korkformgebung? Denken Sie es ist eine gute Bearbeitungstechnik für Sie?

Ich glaube, dass die Formgebung eine ausgezeichnete Alternative zur maschinellen Bearbeitung ist, da sie kostengünstiger ist, ein besseres Finish bietet und weniger Rohstoffe verbraucht.

Es ist wirklich interessant, Teil eines Teams zu sein, welches versucht diese Technologie mit einem höheren Grad an Präzision und Automatisierung auf die nächste Stufe zu bringen. Außerdem suchen wir nach neuen Wegen um die technische Leistungsfähigkeit der Materialien zu steigern.

Welches Feedback erhalten Sie zu dieser Kollektion? Wie reagieren die Menschen auf dieses künstlerische Schaffen?

Die Rezeption der Beller-Kollektion hat alle meine Erwartungen übertroffen. Wir haben bereits zwei bedeutende Auszeichnungen in den USA erhalten, und das Feedback von Architekten, Händlern und Designern war großartig.

Die Kollektion wurde letztes Jahr auf der NeoCon vorgestellt, und es war großartig, die Reaktion der Besucher auf die Produkte aus erster Hand zu erleben. Ich glaube, dass etwa drei von vier Besuchern nicht widerstehen konnten, die Fliesen zu berühren, während sie durch den lebhaften Ausstellungsraum gingen, und ich sehe dies als das ultimative Zeichen der Zustimmung. Ich glaube aufrichtig, dass der Mensch von der täglichen Interaktion mit natürlichen Materialien profitiert, und Kork ist zweifellos eine ausgezeichnete Ergänzung zu meiner alternativen „5 am Tag“ Verschreibung.

„Die Rezeption der Beller-Kollektion hat alle meine Erwartungen übertroffen.“

„Wir haben bereits zwei bedeutende Auszeichnungen in den USA erhalten, und das Feedback von Architekten, Händlern und Designern war großartig.“

19.jpg

„Die Rezeption der Beller-Kollektion hat alle meine Erwartungen übertroffen.“

„Wir haben bereits zwei bedeutende Auszeichnungen in den USA erhalten, und das Feedback von Architekten, Händlern und Designern war großartig.“

Wie bewerten Sie die Unterstützung des Amorim Cork Composites Teams während des gesamten Prozesses?

Die Unterstützung von Amorim ist unübertrefflich. Dies ist ein Team, das die zusätzliche Meile geht um etwas zu erreichen, was scheinbar unmöglich ist. Es ist eine Freude mit Menschen zusammenzuarbeiten, die so stolz auf das sind was sie tun, und die einen Service und ein Produkt anbieten welches wirklich umweltfreundlich ist.

Mehr Informationen über Lars Beller unter www.beller.no

 

Teilen

Möchten Sie gerne mehr zu diesem Thema erfahren?

Teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.