Schließen

Wählen Sie Ihre Sprache oder Region

Close

This website content is also available in COUNTRY TO CHANGE.

Google Store

Kork, eine perfekte Symbiose zwischen Natur und Technik im ersten Google Store

INTERVIEW

Im hektischen New York wird der erste Google Store eröffnet. Als Kontrast zur Hektik der Stadt und den Farben des Betons wurde Kork als Material für die Entwicklung der Möbelstücke des Stores gewählt, um ein Gefühl der Ruhe in den Great Apple zu bringen und eine perfekte Symbiose zwischen Natur und Technologie zu schaffen.

Wir sprachen mit Daniel Michalik, dem verantwortlichen Designer für die Gestaltung der Möbelstücke. Er bestätigte, dass „Kork aufgrund seiner Nachhaltigkeit und seiner warmen Optik eine natürliche Wahl“ war.

  • Daniel Michalik

    „Kork war eine natürliche Wahl, da er so nachhaltig ist, dass er dazu beigetragen hat, den LEED-Platin-Status zu erreichen.“

    DM_2021_Portrait.jpg

Fotografia gentilmente cedida pela © Google e Paul Warchol.

Wie kam es zu diesem Projekt und warum haben Sie Kork für den ersten Google Store gewählt?

Zunächst sollte ich erwähnen, dass der Store von Reddymade entworfen wurde, einem New Yorker Architekturbüro, das von Suchi Reddy gegründet wurde. Ich habe direkt für sie gearbeitet, obwohl Google natürlich der Endkunde war. Es gab drei Hauptgründe, warum Google an der Wahl von Kork als ein Thema für seine Einzelhandelsumgebung interessiert war. Erstens war es das Ziel von Google, mit diesem Raum zu den wenigen zu gehören, die den LEED-Platin-Status erreichen. Das machte Kork zu einer natürlichen Wahl, da er so nachhaltig ist. Zweitens wollten sie ein Material, das einen freundlichen, humanistischen Charakter hat. Dies ist eine der Eigenschaften, die mich schon immer am Kork begeistert haben. Drittens wurde Kork in der „kontextuellen Zone“ des Stores verwendet, was bedeutet, dass das Ziel darin bestand, eine „Simulation“ einer tatsächlichen Wohnumgebung zu schaffen, damit sich die Kunden die Produkte in ihrer eigenen Umgebung vorstellen können. Kork ist ein „unbeschriebenes Blatt“, da die Besucher ihre eigenen Ideen oder Erfahrungen auf das Material projizieren können.

Welche Möbelstücke wurden für den Store entwickelt?

Wir entwickelten für den Raum maßstabsgetreue, funktionale Möbel in Kombinationen aus Kork und amerikanischer Weißeiche. Dazu gehörten Möbel für einen Wohnbereich, darunter ein Sofa, ein Sessel, eine große runde Ottomane, ein Couchtisch, ein Bücherregal, Beistelltische usw.

Wir haben auch Objekte für ein Kinderzimmer entworfen, darunter ein Bett, einen Teppich, ein Regal, einen Schreibtisch und einen Stuhl. Schließlich entwarfen wir Elemente für einen „Küchen“-Raum, einschließlich eines Tresens mit einem Korkwaschbecken, einer Bar, Barhockern usw. Alles wurde in unserem Studio in Brooklyn, New York, entworfen und gebaut.

Warum haben Sie die Verwendung von Kork vorgeschlagen?

 

Ich habe mich für die Verwendung von Kork eingesetzt, weil er eines der gesündesten Materialien der Welt ist. Kork ist ein gesundes Material, aus der Perspektive der Gesundheit / Erneuerbarkeit des natürlichen Systems, aus der Perspektive der menschlichen Arbeit und der Zahlung fairer Löhne an alle, die in der Lieferkette beteiligt sind, und aus der Perspektive der Gesundheit derjenigen, die aus Kork hergestellte Gegenstände benutzen.

 

Fotografia gentilmente cedida pela © Google e Paul Warchol.

Was gefällt Ihnen an diesem Rohstoff am besten?

 

Ich finde es toll, dass man bei der Arbeit mit Kork, egal ob man Landwirt, Erntehelfer, Hersteller oder Designer ist, das gesamte Ökosystem berücksichtigen muss. Da Kork auf verantwortungsvolle Weise geerntet wird, wird das Material nicht einfach nur entnommen. Es wird vom Baum geschält, aber der Baum wächst danach stärker und gesünder. Je stärker der Baum wächst, desto stärker werden auch das Ökosystem und die biologische Vielfalt, die von diesem Baum abhängen. Traditionelles menschliches Wissen und Können wird respektiert, sodass der Baum stärker wächst. Kork ist ein Modell, von dem wir Menschen lernen müssen, wenn wir in die Klimakrise eintreten und unsere Beziehung zu Materialien neu definieren müssen.


Wann haben Sie angefangen, Kork für Ihre Projekte zu verwenden?

Seit 2005 entwerfe ich Möbel und Objekte aus Kork. In diesem Jahr habe ich meinen Master-Abschluss in Möbeldesign an der Rhode Island School of Design gemacht. In meiner Masterarbeit ging es um neue Verwendungsmöglichkeiten von Kork in Möbeln. Im darauffolgenden Jahr stellte ich mein Diplomarbeitsprojekt auf der Messe Salone del Mobile in Mailand aus, und von da an war meine Korkpraxis geboren.

 

Wie war es, mit Amorim Cork Composites zu arbeiten?

 

ACC ist seit vielen Jahren ein Partner bei meinen Korkdesignprojekten. Erstens ist ACC der Innovation verpflichtet und sieht vorausschauend das neue Potenzial für Korkanwendungen in Design und Architektur. ACC war in der Lage, viele der Materialien und Komponenten für dieses Projekt nach Maß zu fertigen.

Zweitens sind ACC und Amorim weltweit führend im Bereich Kork und stehen an vorderster Front, wenn es um Nachhaltigkeit und menschliche Belange in der Branche geht. ACC hat großen Respekt vor der Kultur, der Geschichte und dem Wissen, das in der Landwirtschaft und der Korkindustrie steckt.

 

 

Crédito Imagens: Daniel Michalik, Google e Paul Warchol

Teilen