Schließen

Wählen Sie Ihre Sprache oder Region

Close

This website content is also available in COUNTRY TO CHANGE.

Harlan Stone

2019-04-24 Präsident des MF-Verbandes in den USA. Interview

„Die jüngste MMFA-Veranstaltung in Porto (Portugal) war die beste Branchenkonferenz, an der ich in meinen 35 Jahren in der Bodenbelagsbranche teilgenommen habe.‟

Harlan Stone, Präsident des MF-Verbandes in den USA, war zur diesjährigen MMFA-Generalversammlung in Porto zugegen, wo er seine Perspektive in Hinblick auf den US-Markt für Bodenbeläge präsentierte. Wir nutzten die Gelegenheit, ihn zu interviewen und über die Bodenbelagsindustrie im Allgemeinen, über Kork als trendiges und nachhaltiges Material für diese Branche und die zukünftigen Ziele des MF-Verbandes der USA zu sprechen.

Ihre Teilnahme an der diesjährigen MMFA-Generalversammlung brachte Europa, in diesem speziellen Fall Portugal, eine sehr umfassende Perspektive im Hinblick auf den US-Markt für Bodenbeläge. Könnten Sie hier Ihre Präsentation fortsetzen und uns einen kurzen Überblick über die Entwicklung des Geschäfts mit Mehrschicht-Bodenbelägen in Nordamerika geben?

Das Geschäft mit Mehrschicht-Bodenbelägen (MLF) in Nordamerika hat sich ganz anders entwickelt als in Europa. Als erstes sei zu erwähnen, dass wir nie wirklich viel Traktion mit LVF auf HDP/MDF, was das dominierende MLF-Produkt in Europa war, gesehen haben. Außerdem haben wir das sehr explosionsartige Wachstum von Kernen auf Polymerbasis gesehen - zunächst mit dem PVC zugesetzten Holz-, Kork oder Bambusfasern und im Anschluss in der Umwandlung dieser zu solidem PVC und geschäumtem PVC. Diese so genannten WPC-Produkte wurden durch ihre wasserdichte Qualität sowie die Steifigkeit und das geringe Gewicht angetrieben, die ihre Handhabung erleichtert haben. Jetzt sehen wir die zweite Wachstumswelle in dieser Kategorie und fast alle Sektoren des nordamerikanischen Fußbodenmarktes nutzen diese Technologie Gewerbe, Wohnen, Eigenbau und Mehrfamilienhäuser. Ein sehr wichtiger zusätzlicher Vorteil ist die Schallminderung und der zusätzliche Komfort, der durch die angebrachte Trittschallisolierung aus Polyethylen oder Kork erreicht wird!

„Dies wird zwangsläufig zu einer stärkeren Marktdurchdringung für mehrschichtige Bodenbeläge in Europa und der ganzen Welt führen.‟

Wie würden Sie nach der Initiative der MMFA die Veranstaltung beschreiben und was sind die wichtigsten Schlussfolgerungen, die Sie mitnehmen?

Die jüngste MMFA-Veranstaltung in Porto (Portugal) war die beste Branchenkonferenz, an der ich in meinen 35 Jahren in der Bodenbelagsbranche teilgenommen habe!  Die Qualität der Präsentationen, die Einstellung zur Zusammenarbeit und zum Austausch sowie die hervorragende Gastfreundschaft und Planung waren außergewöhnlich. Ich habe festgestellt, dass die verschiedenen Akteure der Branche offen und ehrlich miteinander umgehen können, was dazu beigetragen hat, Konsens und Verständnis zu schaffen. Dies wird zwangsläufig zu einer stärkeren Marktdurchdringung für Mehrschicht-Bodenbeläge in Europa und der ganzen Welt führen. Die wichtigste Schlussfolgerung für mich ist, dass es in dieser Kategorie ein enormes Wachstumspotenzial gibt und wir mehr Innovationen auf dem Markt sehen werden.

Können wir sagen, dass sowohl die europäischen als auch die nordamerikanischen Märkte der Bodenbelagsindustrie voneinander lernen können? Was bringt diese beiden Märkte zusammen und unterscheidet sie?

Ja, es gibt viel voneinander zu lernen und je mehr Interaktion wir haben, desto mehr Möglichkeiten werden wir haben, das Gelernte zu kommerzialisieren. Aufgeschlossene Menschen werden die beiden Märkte zusammenbringen, und diejenigen, die über eine globale Perspektive verfügen werden die Führung übernehmen. Ich sehe die Rolle der Kooperation zwischen dem und dem MFA als eine der besten Möglichkeiten, dies zu erreichen. Trotz der Sprach-, Test- und sogar Messunterschiede werden wir zu den wesentlichen Aspekten durchdringen, die sich auf beide Märkte erstrecken. Wir müssen uns einfach nur engagieren.

“Der nordamerikanische Markt betrachtet Kork als ein Mehrwertprodukt und als ein nachhaltiges Produkt.”

Welche Perspektive hat die nordamerikanische Bodenbelagsindustrie auf Kork?

Der nordamerikanische Markt betrachtet Kork als ein Mehrwertprodukt und als ein nachhaltiges Produkt. Aber es ist noch kein Mainstream-Produkt. Der größte Teil der Korkanwendung in den USA beschränkt sich auf industrielle Anwendungen, was sich mit den Anforderungen des Marktes ändern wird. Natürlich sind wir die weltweit größten Anwender von Weinkorkstopfen, sodass jeder weiß, dass Kork ein wertvolles Gut ist. Die MLF-Kategorie ist eine großartige Gelegenheit für den verstärkten Einsatz von Kork, da wir verschiedene Merkmale in den verschiedenen Schichten zusammensetzen. Kork passt gut zu dieser Gelegenheit.

Verraten Sie uns die wichtigsten Ziele für die Zukunft des MF-Verbandes?

Das Hauptziel des MFA ist es, konsensbasierte Standards für diese neue Kategorie von Bodenbelägen festzulegen. Wir arbeiten nicht nur an Leistungsstandards, sondern werden auch Sicherheits- und Nachhaltigkeitsstandards entwickeln. Der amerikanische Verbraucher will Transparenz. Und mit Transparenz entsteht Vertrauen. Letztendlich müssen Sie, wenn Sie die Nachfrage nach einem großartigen, neuen Produkt steigern wollen, Vertrauen schaffen. Das ist die Chance, die der MFA auf dem nordamerikanischen Markt bieten wird.

Teilen

Möchten Sie gerne mehr zu diesem Thema erfahren?

Teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.